RX+® Receiver

See product options

Produktübersicht

  • Ultra-Long Range™ - extrem große Reichweite
  • Digitale Technik
  • Geringer Stromverbrauch
  • Batterieladestandsanzeige nach dem Einschalten (4 x grüne LEDs zeigen eine volle/fast volle Batterie an, 3 x grüne LEDs zeigen an, dass die Batterien zwar benutzt sind, aber nicht ausgetauscht werden müssen, 2 x orangene LEDs zeigen an, dass die Batterie schon eher entladen sind, 1 x rote LED zeigt an, dass die Batterie fast leer ist und ausgetauscht werden muss)
  • Warnung bei fast entladener Batterie (LEDs blinkt cyanblau auf und zeigt so an, dass die Batterie gewechselt werden muss)
  • Übertragung der Warnung bei einer fast leeren Batterie in einem Bissanzeiger (wenn ein RX+ Bissanzeiger eine Warnung wegen fast entladener Batterie anzeigt, wird der Receiver dies auch auf der entsprechenden LED mit der Farbe Cyanblau anzeigen)
  • Vibrationsalarm zuschaltbar (über einen Schalter an der Rückseite))
  • Zeltlichtfunktion (zuschaltbar über einen Schalter auf der Rückseite, Details dazu finden Sie nachstehend))
  • Diebstahlalarm
  • Einfache RX+ Micron Registrierung (über einen Schalter auf der Rückseite)
  • Bissanzeige-LEDs mit Colour Sync™-Farbsynchronisation
  • An/Aus-Schalter & verstellbare Lautstärke
  • Hochqualitativer, konischer Lautsprecher
  • Befestigungsöse für ein Aufhängeband
  • Wird mit 3 x AA Batterien betrieben

Verbesserungen gegenüber dem NTX-R Receiver 

  • Größere LED-Linsen, besser sichtbar von vorn und von oben
  • Optionale Zeltlichtfunktion bei einem Biss
  • Freistehendes Design zum Stellen auf einen Zelttisch oder Eimer
  • Weiche, griffige Gehäuseoberfläche
  • Kann mit bis zu 8 RX+ Micron-Bissanzeigern synchronisiert werden
  • Noch stärkere Funkübertragung
  • Lautloser Betrieb möglich – das Gerät überträgt alle Signale, aber völlig ohne Geräusch

Zeltlichtfunktion

Wenn die Zeltlichtfunktion über den Schalter auf der Empfängerrückseite angeschaltet wurde, wird diese wie folgt funktionieren: 

  • Die Bissanzeige-LEDs am Receiver werden etwas weniger stark aufleuchten, damit der Receiver während des aktiven Zeltlichts nicht zu hell wird.
  • Das Zeltlicht leuchtet erst dann auf, wenn drei Signale in kurzer Zeit hintereinander übertragen werden, sodass das Zeltlicht nicht schon bei Schnurschwimmern oder Fehlanzeigen unnötig ständig aufleuchtet.
  • Das Zeltlicht entwickelt erst dann seine volle Leuchtkraft, wenn dauerhaft weitere Signale übertragen werden. Wenn mehr als 5 Sekunden lang keine weiteren Signale empfangen werden, erlischt das Zeltlicht wieder langsam.

Fishing TV